Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewusst zu sein.

Die Bundesregierung schimpft auf China, das IOC schimpft auf China, wegen der Zensur und der Verletzung von Menschenrechten und eingeschränkter Pressefreiheit.
Selbst die Amerikaner schimpfen ob der vorgegebenen Jubelperserkeit in Werbung Amerikanischer Unternehmen und der vorgeschriebenen Berichterstattung. Aber wer im Glashaus sitzt…

In Deutschland setzt sich Zensur durch Abmahnungen durch, die Amerikaner haben im Irak-Angriffskrieg so genannte “Embedded Journalists” gehabt. Wer soll denn bitte glauben, dass die alles schreiben durften, was sie wollten? Tote Kinder, zerfetzte Leichen und Familien durch “Kollateralschäden” gingen irgendwie unter in den Nachrichten von der Front.

***

Und auf einmal entdeckt der BND, dass biometrische Daten in falschen Händen echt beschissen sein können. Ach jetzt, wirklich? Ist ja nicht so, dass vor der Erfassung schon im Vorfeld gewarnt wurde. Und wer seine IT in einem solch kritischen Bereich von Unternehmen aufbauen lässt, deren Vorstände und/oder Vorsitzende “ehemalige” CIAler sind, hat eigentlich nichts anderes verdient, als geteert und gefedert geviertelt und dann aufgehängt zu werden.

Aber ich bezweifle, dass der Lerneffekt hier ein sehr kleiner praktisch nicht existent sein wird. Biometrische Ausweise hin, RFID-Schwächen und Datenschutz her, das Teil wird kommen. Weil’s ja so sicher ist. Und vor allem so praktisch. Und wenn ich jetzt noch den Bogen zu den Verbindungdaten- und Email-Kontaktspeicherung schlage, blockieren die Hirnzellen unserer Volkvertreter sowieso. Ist ja alles prima und gegen den Terror, auch von innen und es werden ja sowieso nur die Terroristen überwacht, alle anderen ja nicht.

Nur hilft das eben nicht gegen den Terror nach innen, denn der kommt von oben. Und das ist auch innen.

(Zitat: Thomas Carlyle)

0 0 0

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das BKA will – hatte ich mal in einem Interview von einem Prof. , der als Experte zur Beratung für den Bundestag dient , gelesen – seine IT-Abteilung ausbauen… Der Bundestag würde zwar die Experten befragen aber dem BKA glauben. Und das BKA hat auch seine eigenen Interessen….

  2. Tja. Erstmal Glückwunsch zum 100sten Kommentar :) (Blöd verguckt, sorry)

    Es ist übringens auch nicht schlimm, wenn das BKA (auch wenn es eigentlich um den BND ging) seine IT-Abteilung ausbaut und eigene Interessen hat. Es ist nur dann problematisch, wenn diese Interessen im absoluten Gegensatz zu den Interessen des Volkes stehen.

    Das sehe ich momentan aber eher bei BND und BSI, beim BKA weniger.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>