CEWE-Fotobuch und Linux

Ich blogge hier ja ungerne über solche Werbesachen, aber hier muss ich mal eine Ausnahme machen, denn ich finde, auch unter Linux ist ein Fotobuch und die dazugehörige Erstellung durchaus sinnvoll und sträflich vernachlässigt.

Da ich bei trnd ein angemeldeter „trnd-Partner“ bin, „kürzlich“ zum Urlaub in Hamburg weilte und dort verdammt viele Bilder geschossen habe, hat mich das CEWE-Projekt sehr interessiert.

Zwar bin ich Linux-User und die Projektanforderungen stellten klar, ich „muss“ Windows im Dual-Boot oder in einer VM (was ich ja habe) haben, denn es gäbe keine Mac- oder Linuxversionen der Software, allerdings hatte CEWE vor kurzem mitgeteilt, dass es „in kürze“ eine Software für Linux geben sollte.

Im Laufe des Projekts wurde die Software veröffentlicht, ich habe sie heruntergeladen und installiert. Sehr gut dabei ist, dass die Software im /home-Verzeichnis des Users installiert wird, so dass auch Nicht-Admin-User die Software benutzen können.

Weniger gut, eigentlich verdammt beschissen gemanaged ist folgendes: In der FAQ oder im Forum des Projekts war irgendwo versteckt untergebracht, dass die Gutscheincodes, die man den Projektteilnehmern gegeben hatte, nicht mit der ungebrandeten Software funktionieren würden. Da für Linux allerdings nur die ungebrandete Software verlinkt wurde, etwas bescheiden. Schlussendlich konnte ich dann bei dm auf der Webseite versteckt das Linux-Paket entdecken.

Auf der Seite von CEWE selbst findet man die Linux-Software nur im Forum, wobei genau das doch eigentlich ein Werbemerkmal sein könnte. So viele Fotobuchsoftware gibt es für Linux nämlich nicht.

Enttäuscht von der Software wurde auch meine Schwester, die in meinem “Administrationsbereich” ein Ubuntu-Notebook hat, das mit der Auflösung 1280×800 arbeitet. Ich weiss nicht, ob das an der Portierung auf Linux liegt, ob es also unter Windows anders ist, aber hier springt der Bildschirm ständig hin und her, man hat entweder die untere oder die obere Hälfte der Software im Sichtbereich, jeder Klick ändert das aber sofort.

Insgesamt allerdings kann man nicht viel meckern, das Feedback der anderen Projektteilnehmer ist sehr positiv also warte ich gespannt auf meine Bestellung. Danach sehen wir weiter.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Christian,

    die c’t hatte im Frühjahr ausführlich über Anbieter von Fotobüchern berichtet. Einige erlauben auch die Verwendung eigener Software wie Scribus. Wen es interessiert, alle Links findet ihr in meinem Artikel: http://www.ubuntu-center.de/69/tipp-fotobuecher-und-poster-mit-scribus-selbst-gestalten/

    Trotzdem viel Spaß mit CEWE und ich bin auch gespannt auf das Ergebnis! :-)

    LG,
    turicon

  2. Hallo Christian,
    auch ich bin ein “reiner” Linux Anwender und trnd Partner. Ich habe extra für das CEWE Projekt meine alte Windoof-Kiste wiederbelebt. Von der Linux-Variante höre ich heute zum ersten mal, aber vielleicht auch ganz gut so ;-)

    Da mir die Windows-Variante jedoch recht gut gefiel und ich ggf. noch mehr damit machen möchte, werde ich die Linux-Version mal testen. Hast Du vielleicht einen Link zur Version?

    Gruß
    _Frank aka NeoBlack

  3. Hallo Christian,

    ich habe ebenfalls das Programm unter Linux installiert, allerdings von “DM”. Ist im Grunde genommen das gleiche (CEWE-Fotobuch). Bin mit dem Ergebnis total zufrieden, der Upload funktioniert einwandfrei; zwei Tage später kann man die fertigen Bilder im nächsten “DM”-Markt abholen, oder diese sich per Post zuschicken lassen. Wegen des “springenden” Fensters kann man sich folgendermaßen behelfen: Nachdem man das Programm gestartet hat, blendet man die Panels aus. Danach das Programm minimieren und auf eine brauchbare Größe mit der Maus ziehen. Zugegeben etwas umständlich, aber es geht. Das gleiche Problem habe ich übrigens mit UFRaw.

    Gruß, Silvio

  4. nice, thx! Überall bestellen ist schon mal nicht schlecht, die Gutscheine sind ja nicht ewig gültig und mein Fotobuch hab ich ja unter Windoof jetzt bestellt.

  5. Pingback: campino2k » CEWE-Fotobuch und Linux (2)

  6. Habe heute unter Ubuntu 11.04 die aktuell heruntergeladene CEWE – Software installiert. Das Installieren klappte problemlos, nach dem Starten hängt sich der Rechner allerdings immer komplett auf. Reset ist nötig.

    Unnötig zu sagen, dass ich das Programm gleich wieder runtergeworfen habe.

  7. Hallo.
    Habe das Programm von Müller heute installiert. Installation klappte auch aber es lässt sich einfach nicht starten. Wirklich schade.

    Trotzdem ein guter Artikel.

    Gruß
    Roland

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>