Zum Horst gemacht

Ich kann die Gründe für den Rücktritt Köhlers nicht nachvollziehen. Ich befürchte aber, die Gründe die dem Rücktritt zugrunde liegen sind andere als die genannten. Sollte Köhler “zurückgetreten worden sein” wäre das ein Außmaß an Demokratieverletzung, das meiner Meinung nach die angebliche Grundgesetzwiedrigkeit seiner eigentlich korrekten Analyse heutiger Kriegsgründe der Gründe für bewaffnete Konflikte.

Das Horst Köhler nicht die Kraft und den Mut hatte, seine Äußerungen entweder deutlicher aufzuklären, sollte es ein Mißverständnis gewesen sein, oder einfach dazu zu stehen, sollte es eine unbedachte aber ernstgemeinte Äußerung gewesen sein, dass er umgangssprachlich “einfach nicht die Eier dazu hatte”, ist bedauerlich und zeigt seine Fehlbesetzung. Besser als die Möglichkeit eines gezwungenen Rücktritts ist das aber auch nicht.

Heute ist ein schwarzer Tag für die Demokratie in Deutschland.

Der Rücktritt von Köhler aufgrund “mangelnden Respekts” vor seinem Amt zeigt im Nachhinein leider, wie berechtigt der mangelnde Respekt war.

Interessant, dass die CDU hiermit ihren zweiten “Spitzenpolitiker” aufgrund gefühlten Verlusts von Rückhalt und Macht in so kurzer Zeit verliert. Verbrennt hier gerade eine Partei?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>