Wie das Land Hessen Arbeitszeit vernichtet

Da kommt das Land Hessen so frisch, fröhlich, frei daher und sperrt vom 7.11. bis 13.11. mal eben so ein Stück Landstraße und sorgt dafür, dass ich nicht zur Arbeit komme. Prima. Ich frage mich, was ich da machen sollte, hätte ich kein Auto und Frau, die mich Notfalls fahren könnten.

Und während das Busunternehmen vom 7. bis 13. rechnet, behauptet das Land Hessen, die Baustelle ginge vom 12.11. bis zum 17.11. Wenn also alles schief geht, fährt also vom 7. bis zum 10 kein Bus an meine Arbeitsstelle, es sei denn ich nehme eine 1,5 Stunden-Tour über Hanau auf mich, von wo aus ein Sonderbus fährt.

 

Das BMI will Zugriff auf IPv4-Daten, Anschlüsse und Cloud-Daten von Telekom-Unternehmen gesetzlich regeln

Vernünftiges Wahlrecht innerhalb von mehreren Jahren – nach Urteil des BVerfG – bekommt die Regierung nicht hin, aber innerhalb von 9 Monaten VDS als Backdoor in §113 TKG und StPO 100j zu implementieren um Anschlussinhaber von dynamischen IPv4-Adressen abzufragen und ausfindig zu machen – nach einem Urteil des BVerfG – geht.

Und der Entwurf geht noch weiter:

Im heise online vorliegenden Entwurf wird betont, dass die Auskunftspflicht auch für Daten wie PIN-Codes und Passwörter gilt, mit denen der Zugriff auf Endgeräte oder damit verknüpfte Speichereinrichtungen geschützt wird. Dies könnte sich etwa auf Mailboxen oder in der Cloud vorgehaltene Informationen beziehen. – heise.de

So viel, wie man darüber kotzen will, kann man gar nicht fressen. Und dass hier das BMI wohl den Stift führt und Überwachungs- und Allmachtsphantasien auspackt, ist auch wenig verwunderlich.

Andere Länder haben „firehose bruteforce attacks“, wir haben das BMI und die Telekommunikationsunternehmen. Fernmeldegeheimnis, wer braucht sowas schon? Transparenz gibt’s nur in Diktaturen, sagt Peer Steinbrück übrigens. So weit ist es also doch schon…

Musikalische Unterstützung: Ein Solo für den Herrn

Sennheiser HD 439

Wir haben ein Kleinkind und neue Boxen für das Wohnzimmer sind a) nicht drin und wenn, wäre das b) nicht wirklich hilfreich bei meinem Musikgeschmack. Zur Raumbeschallung gibts ja schon die Creative-Box. Auf der Arbeit habe ich bereits Philips SHP2700 Phones, die bequem und klanglich völlig okay sind.

Anlässlich meines 30sten wollte ich mir dann auch für zuhause ein paar geschlossene qualitativ hochwertige Lauschersperren besorgen, damit ich beim Arbeiten der Musik auch mal lauter folgen kann. Zuerst wollte ich mir ein paar Bose AE2 kaufen, die hatte ich irgendwie mal entdeckt und wollte Sie testen. Gleichzeitig hat das auch die preisliche Obergrenze der Solo-Heimbeschallung markiert. Weiterlesen

Autoplay

Immer, wenn eine Flashwerbung per Autoplay Musik oder Sound abspielt, stirbt irgendwo ein süßes Kätzchen. Künstlerseiten, die ungefragt Musik abspielen, sind da auch nur wenig besser. Finde mal in 60 Tabs in 2 Browsern das mit der Musik…

Im übrigen würde das keinen Deut besser, wenn es statt Flash mit der HTML5-JS-API passieren würde…

Der US-Kongress hat Angst vor IT-Spionage aus China…

Der Spiegel berichtet:

Spionagevorwürfe: US-Kongress warnt vor chinesischen IT-Konzernen – Spiegel.de

Vielleicht sollte man sich dabei dann auch gleich Gedanken um den Rest seiner IT-Hardware aus China, Hongkong, Korea und Co. machen. Denn wir haben beim „Staatstrojaner“ gelernt: In einer Blackbox kann man die Existenz von versteckten Funktionen niemals komplett ausschließen, diese können auch gut getarnt sein. Und Cisco wird sicher nicht nur in USA fertigen. Von den tollen Cloud-Management-Funktionen mal ganz abgesehen…

Und was Foxconn vielleicht an zusätzlichen Special-Features auf den iPhone- oder Android-Platinen vergräbt kann man nie wissen. Und ja, das kann auch genauso andere Telefone, Firmen und Hardware wie Notebooks betreffen.

Vor diesem Hintergrund ist auch Trusted Computing dann irgendwie sowas von für die Füße. Was bringt es, wenn ich die vom User kontrollierte Software bestimme, wenn die Hardware lustige Dinge machen kann?

In diesem Sinne sollte auch Computer- und Smartphone-Hardware mehr Open Source enthalten.