Der JMStV in crontab-Einträgen

Der Jugendmedienstaatsvertrag in crontab-Einträgen beschrieben:

0 22 * * * * /etc/init.d/apache2 start
0 6 * * * * /etc/init.d/apache2 stop

Weitere nerdismen? Dann bitte in die Kommentare.

13 Antworten auf &‌#8222;Der JMStV in crontab-Einträgen&‌#8220;

    1. Nein, nerdfreundlich waren sie ja, die hohen Herren und Damen. Wir dürfen uns nachts weiter im bösen Untergrund bewegen.

    1. Warum gehen wir nicht gleich auf 100% sicher und machen es einfach

      0 23 * * * * /etc/init.d/apache2 start
      0 0 * * * * /etc/init.d/apache2 stop

      und jeder hat eine Stunde Zeit sich die Aktuelle Ausgabe einer Webseite runter zu laden für den Offline Modus und kann es dann in ruhe lesen.

      Mögliche Erweiterung wäre ein bring@Home Service wo in der einen Stunde jemand mit einem USB-Stick bei einem vorbei kommt und alle Fav. Seiten einem liefern und dabei gleich den Ausweis scannt. Gleich noch neue Arbeitsplätze geschaffen…

  1. 1.1.11 0.01Uhr
    TODO: Regierungsseiten nach fehlenden Markierungen und Beschränkungen durchsuchen und abmahnen .
    Ich werd meine seite sicherhaltshalber auch off schalten … sofern es keine bessere alternative gibt.

  2. Echt Klasse die Idee! Alternativ kann man ja auch per iptables Regeln fuer die Zeit alle deutschen IP Ranges sperren/umleiten (falls irgendwer so ne liste rumfliegen hat…)

    Aber ob das wirksam vor der ersten Abmahnwelle schuetzt? Naja schauen wir mal wieviel schaden da in den naechsten Jahren so angerichtet wird.

  3. So ganz verstanden habe ich immer noch nicht, wie das ganze abläuft.

    Wenn ich garantiert nix „Jugendfeindliches“ auf der Seite habe, muss ich dann einfach gar nix machen oder irgendwo im Footer schreiben dass die Seite ab 0 Jahren geeignet ist…

    Über Aufklärung würde ich mich freuen!

Kommentare sind geschlossen.