Link-Ecke #15

  1. Zehn Thesen

    Die folgenden zehn Thesen sind eine Antwort auf die vierzehn Thesen, die Innenminister Thomas de Mazière am 22.6.2010 veröffentlicht hat. Im Gegensatz zu den Thesen von de Mazière, bei denen es sich nicht um falsifizierbare Thesen im wissenschaftlichen Sinn handelt, sondern um mehr oder weniger aus den Fingern gesogene Leitsätze, erheben die folgenden Thesen den Anspruch, untermauert oder widerlegt werden zu können. → weiterlesen…

    Auch wenn ich mindestens den Thesen 6 und 7 nur teilweise zustimme und These 10 etwas skeptischer, und die Thesen 4 und 8 ziemlich kritisch sehe, lesen und drüber nachdenken sollte man den Artikel (und die Kommentare darum herum), auch wenn man (auch als Pirat), (viel)leicht andere Schlüsse über die Sinnhaftigkeit ziehen könnte, als es sich der Bundesvorstand vielleicht erhofft.

  2. 42 finale Thesen zum Internet

    1. Das Netz ist groß.
    2. Das Netz ist größer als du dir vorstellen kannst.
    3. Es ist größer als der Ölteppich im Golf von Mexiko.

    weiterlesen…

  3. Das Internet: Der größte Tatort der Welt

    Im virtuellen Raum liegt der Blutzoll seit Bestehen im übschaubaren Rahmen von Null Millilitern: Kein Mensch wurde jemals am Körper verletzt, niemand vergewaltigt, niemand verlor auch nur ein Kilo Gewicht.
    Jeder Beleidiger verschwindet hier durch simples Ignorieren, durch gezieltes Nichtansteuern ist alles Unangenehme für immer aus den Augen verschwunden. Ginge das bloß in der U-Bahn! → weiterlesen…

    Der unvergleichliche Malte Welding analysiert die Behauptung des BKA, dass das Internet der größte Tatort der Welt sei.

  4. Merkel: Das Web macht es der Politik schwerer

    Vor allem junge Menschen informierten sich „ausschließlich über das Internet“ – „und das oft sehr punktuell“. Diese jungen Leute könne die Politik über Zeitungen oder Nachrichtensendungen von ARD und ZDF immer weniger erreichen.

    Sowas. Jemand hat’s gemerkt.Verdammt. Nun wird der Internet-Beschuss noch mehr. Es holt ja schließlich die Jungendlichen aus der Verdummung der Massenmedien. Zumindest hat es das Potential dazu. Dieses Internetz.

  5. shiver me timbers: 10 «Thesen» zur Netzpolitik

    Wenn es also in diesen 10 Thesen heißt: «Das Netz braucht keine neuen Straf– und Sicherheitsgesetze.», dann ist dies korrekt. Vice versa jedoch benötigt das «Netz» auch keine Sonderrolle, keine «Seligsprechung», keine Forcierung a la primus inter pares, die Forderung danach ist schlicht infantil und kontraproduktiv. Man arbeitet damit jenen in die Hände, die dem «Netz» ob biederer Absichten eine Sonderrolle zuschreiben möchten, um dieses «Netz» als staatlich kontrolliertes Habitat zu installieren. → weiterlesen…

  6. BKA, Bitkom, BDK, Stadlmaier: Lauter Missverständnisse!

    Manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen. Was wäre, wenn ich die guten Absichten der Menschen einfach missverstehen würde? Zum Beispiel die guten Absichten des BKA im Kampf gegen die Kinderpornografie im Internet? Oder den Segen, den ein System wie De-Mail für den Wirtschaftsstandort Deutschland bedeutet? → weiterlesen…

  7. CSU-Ministerin macht Spiele und FDP für Missbrauch verantwortlich

    Bayerns Justizministerin Merk hat einen Verantwortlichen für die Fälle sexuellen Missbrauchs in einem Ferienlager auf Ameland ausgemacht: den eigenen Koalitionspartner. Weil die Liberalen Kinderpornografie im Internet lieber löschen als sperren wollen.

    Herrlich. Einfach nur herrlich. Trotz des Tragischen Anlasses komme ich nicht drumherum die Dame herzlich auszulachen und wie Nelson mit dem Finger auf sie deutend dazustehen. → weiterlesen…

Außer Konkurrenz:

http://www.youtube.com/watch?v=Txo8pqw-1yw

Der „E-Postbrief“. Eine absolut wiederliche Werbung.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Warum die De-Mail und der E-Postbrief und ihr Scheitern so wichtig sind | campino2k

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.