Menschenrechte vs. Wirtschaftsinteressen – 0:1

Spiegel berichtet über die letzte Sendung von Anne Will und zitiert Hans-Peter Uhl

„Die schwarz-gelbe Regierung habe die Frage der Menschenrechte und eigener Wirtschaftsinteressen sorgfältig miteinander abgewogen.“

Und dann die Panzer verkauft. Denkt mal darüber nach, bevor ihr da wieder ein Kreuzchen setzt. Mir ist so schlecht, wenn ich das lese, da will ich kotzen, so viel kann ich gar nicht fressen.

2 Antworten auf &‌#8222;Menschenrechte vs. Wirtschaftsinteressen – 0:1&‌#8220;

  1. Nur 0:1?
    Oder ist dein Zähler übergelaufen? ;-)

    Im Endeffekt ist die Aussage wahrscheinlich noch nicht mal so weit hergeholt. Man hat abgewogen. Und ist grundsätzlich zu dem Ergebnis gekommen, dass Wirtschaftsinteressen wichtiger sind.
    Bei den Bürgerrechten sieht es ja ähnlich aus. Wahrscheinlich setzt man in der Schwarz-Gelben Regierung einfach nur die Prioritäten anders… :-(

Kommentare sind geschlossen.