Einkaufsliste – Meine erste Angular-App

Open Clipart „check list“ by chrisg

Ich grübelte neulich ja mal über die ideale Einkaufsliste. Bisher hatten meine Frau und ich eine Kombination aus E-Mail, Messenger, Koalcats Clear und klassischen Zetteln verwendet.

Die Liste muss also schon ein paar Anforderungen erfüllen:

  • Zentral gespeicherte Daten
  • kein Clouddienstleister
  • Kleine Hürde beim Anmelden
  • Bedienbar und schnell mit dem Smartphone
  • keine overloaded Bla-Foo-Geschichten
  • Keine Datenbank

Und da ich momentan auf einem Bootstrap-Trip bin und schon immer mal Angular.JS für was sinnvolles außerhalb von TodoMVC einsetzen wollte, da ich es für das sinnvollste Framework für die Zukunft halte, hab ich mich mal ein wenig hingesetzt und ein bisschen gezaubert, probiert, gekämpft und geflucht.

Herausgekommen ist ein kleines, aber feines JS-Angular-Tool namens….. Einkaufsliste mit ein bisschen PHP zum CSV-schreiben und lesen. Die „App“ lädt ca. 230kB beim Start, das lässt sich aber bestimmt auch noch ein bisschen optimieren. Allerdings sind da andere Dinge vorher dran.

Ich bin auf euer Feedback gespannt: [button link=“https://github.com/campino2k/Einkaufsliste“ color=“green“ target=“blank“ size=“large“]campino2k/Einkaufsliste bei GitHub[/button]

Mich würde mal interessieren, ob jemand Interesse bzw. Bedarf an komplett fertig verpackten Versionen zum entzippen und freuen (also ohne den bower-Zwischenschritt) hat, dann würde ich da was zur Verfügung stellen.

PS: Wenn jemand zum Thema PHP ein paar Pull-Requests einstellen will, bin ich absolut nicht böse. ;-)

Vorschau auf WordPress Post Update Links 0.4

In Kürze (max. 1 Woche) erscheint die Version 0.4 meines WordPress-Update-Links Plugins, welche einen Fix und eine Erweiterung beinhaltet.

  1. Der Fix bezieht sich auf eine etwas unglückliche Abfrage wann ein Titel zum Update im Artikel angezeigt wird. Eigentlich sollte ein Titel (mit generischem Text) angezeigt werden, wenn keine Option gewählt ist. Dies war nicht der Fall.
  2. Die Erweiterung wurde als Userwunsch an mich herangetragen, der Poster hat mir auch entsprechende französische Übersetzungen übersendet. Das werde ich noch ein wenig testen, dann steht 0.4.0 zur Verfügung.

Zum Testen kann man das Plugin bei Github herunterladen. Kommentare sind wie immer gern gesehen.

Plugin „WordPress Post Update Links“ Preview

Nachdem ich meine Probleme bezüglich Filter und Shortcodes gelöst habe, stelle ich das „fertige“ (0.1) Plugin vorab auf Github bereit, um einen Review-Zeitraum von ca. 1 Woche zu haben, bis ich das Plugin im WordPress Plugin Repository anmelde.

Die Funktion ist im Prinzip einfach erklärt: Nutzt man den Shortcode „[update]“ oder „[update title=“mein titel“]“, werden Links zu den Update-Abschnitten automatisch am Beginn des Postings eingefügt.

So sieht das in einem Standard Twenty-Eleven Theme aus

Anmerkungen, Fragen? Ich bin kein PHP-Experte, daher darf man mir gerne schlechten / unperformanten Stil vorwerfen, ich passe sowas gerne an. Fehler bitte im Bugtracker von Github melden.

Update 2: Und noch ein Bugfix.

functions.php ausräumen ;-)

Liebe Blogtuner,

bitte vergesst diese tolle wahnsinnige Funktion die WordPress dazu bringen soll, gzip-Content zu senden:

ob_start("ob_gzhandler");

Spätestens wenn ihr versucht, die WordPress webOS App benutzen wollt, werdet ihr sie verfluchen. Damit kommt die App nämlich gar nicht klar.

Also: Ab und zu mal Aufräumen in der functions.php.