Sex sells scheinbar wirklich

Ok, eigentlich weiss ich ja, dass Big Brother noch läuft. Allerdings hat sich das bisher weniger in mein Bewusstsein gedrängt. Nun bin ich momentan etwas häufiger auf de.wordpress.com unterwegs, weil ich dort ein kleines Projekt am laufen habe.

Mir drängt sich der Eindruck auf, Fernsehblogs sind das „next big thing“, die Top-Blogs und Top-Beiträge dort drehen sich um Themen wie „The next Uri Geller“, wo ein Team die Tricks der Fernsehmagier erklärt. Der Hammer schlechthin ist aber,  „BigBrother 9„, das von einem oder mehreren BigBrother-Begeisterten (sowas, das liest sich wie gestottert) geschrieben wird und immer tolle Nachrichten verbreitet. Wie etwa ein Live-Bericht über Masturbation von und Oralsex mit einem Pornostar.

Ich frage mich, was daran schlimmer ist: der offenkundige Werteverfall, der bei BB noch extremer zum Vorschein kommt als in jedem anderen Programm, die Tatsache, dass Dolly Buster damit nicht mehr nur von Privatpornos im Internet gefährdet ist, sondern auch durch private Fernsehsender, oder dass es Big Brother überhaupt noch in der deutschen Fernsehlandschaft gibt.

Wenn das der Marcel sehen könnte, er würde sich auf der Preisverleihung umdrehen und nicht mal „Ich nehme diesen Preis nicht an“ sagen, sondern direkt auf die Bühne kacken. Jedenfalls würde ich das an seiner Stelle tun. Kann man dann ja bei Gottschalk dann auch wieder in Wetten dass verwenden: „Was hat MRR vor dem Fernsehpreis gegessen?“. Man muss ja Themen haben, mit denen man Dschungelcamp-Zuschauer vom Penisessen weglocken kann. Ich kann den Mann immer besser verstehen, je mehr ich vom Fernsehen mitbekomme. Ich habe ja keinen. Zum Glück.

Mir wird schon schlecht, wenn ich lese worüber ich gerade geschrieben habe. Und wenn ich daran denke, was hier bald für Suchanfragen eingehen.

Eine Antwort auf &‌#8222;Sex sells scheinbar wirklich&‌#8220;

  1. Ich denke, es ist nur konsequent für die Sender, solchen Müll zu produzieren. So traurig es ist: Den meisten Leuten ist wahrscheinlich wirklich egal, was sie sehen. Hauptsache es läuft irgendwas – und da liegt es ja nahe, einfach nur… ja, was eigentlich?… zu produzieren. Immerhin kost es so nix. Und ein wenig Aufmerksamkeit für 0€ Kosten ist halt immer noch besser als ein wenig Aufmerksamkeit für 10€.

Kommentare sind geschlossen.