nerdsenf

Ich bin sicher kein Freund von Abmahnern und ihren Anwälten. Und ich bin auch selbst nerdcore-Leser.

Ich habe allerdings kein Verständnis für jemanden, der angesichts eines bevorstehenden Rechtsstreits, (den er selbst verursacht hat, indem er eine Abmahnung einfach ignoriert) so dermaßen die Klappe aufreisst. Macht sich halt nicht gut, wenn man vor Gericht erklärt, es gäbe „ein Gemetzel biblischen Ausmaßes“ und ähnliche Kampfaussagen.

Sicher insgesamt ein toller Fall, sich mal wieder über Abmahner aufzuregen. Aber man sollte vorher über Hintergründe informieren. Und mal ehrlich: der Aufschrei wäre genauso groß gewesen, wenn E*****b irgend etwas anderes hätte pfänden lassen, Gehalt oder Gegenstände aus der Wohnung. Ist ja auch möglich.

Dann hätte es einen Blogbeitrag von René gegeben, die Blogosphäre wäre in hellster Aufregung gewesen „E*****b pfändet Apple-Notebook von bekanntem Blogger“ oder ähnliches.

Hätte sich jemand einfach mal um seine Post gekümmert… So. Jetzt dürft ihr mich hassen.

Im übrigen nimmt sich E*****b mit der Ankündigung, den Erlös an Wikipedia und freischreiber zu spenden, auch einiges raus, aber wie gesagt: Für solche Vereine hab ich eh nix übrig. Aber darum ging’s hier auch nicht.

Eine Antwort auf &‌#8222;nerdsenf&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.