Logitech Performance MX

Ich bin ja eher so der Freund des Kabels bei Schreibtischequipments. Mit allen Vor- und Nachteilen. Insbesondere gegen Kabellose Mäuse und Tastaturen hege ich eine leidenschaftliche Abwehrhaltung, doch nun ist es passiert: Ich habe meine erste kabellose Maus gekauft. Eine Logitech Performance MX. Die Dark Field Maus gab es in einer Liveshopping-Aktion bei Mediamarkt für 30 Euro. UVP sind 80 Euro, Straßenpreis sind etwas über 60 Euro.

Bei Nichtgefallen die Maus über Ebay oder Kleinanzeigen zu verkaufen war damit ein recht überschaubares Risiko.

Logitech Performance Mouse MX™
(c) Logitech, via http://assets.logitech.com/press_product

Verpackung

Ein echter Spitzenjob! Die Packung hielt mir nach dem Aufklappen der Papp-Schachtel ein Blister-Angelehntes „Schaufenster“ vor Augen, was mir schon leichte Unlust weiter auszupacken bereitete. Allerdings ist dieser „Blister“ nur mit 3 Klebern an der Packung befestigt, so dass man keine 10 Sekunden später die Maus und den Unifying-Empfänger in der Hand hält.

Der Rest der Packung ist eine gut konstruierte Pappschachtel, in der alles wichtige (inklusive Täschchen für Ladegerät und Ladekabel) drin ist. So muss das!

Installation

Stick rein, Maus an. Läuft. Extra-Software brauche ich aktuell nicht unter Win7. Das liegt aber daran, dass ich auf super-Duper-Extra-Features verzichten kann. Ich brauche die beiden Daumentasten und das Scrollrad. Auch das Seitwärtsscrolling mit dem Rad funktioniert einfach.

Schade ist lediglich, dass die DPI-Umstellung nicht wie bei der MX518 einfach funktioniert, aber zu verschmerzen. Extra wegen der „Zoom“-Taste und er DPI-Anpassung brauche ich dafür keine Treiber zu installieren.

Verarbeitung

Die Maus ist angenehm schwer, gut verarbeitet, einzig der etwas schwammige Druckpunkt ist gewöhnungsbedürftig. Der Druckpunkt für das Seitwärtsscrollen ist allerdings extrem bescheiden. Da bin ich von meinen MX518ern vermutlich aber sehr verwöhnt. Die Haptik ist mit einer leichten Gummierung  bei der insgesamt doch eher groß ausfallenden Maus sehr gelungen. Rutscht auch bei meinen kleinen Händen nicht weg und selbst meine 1jährige Tochter hat die Maus schon benutzt.

Der Akku hält ca. einen Monat, danach muss der Nager ans Kabel, kann aber trotzdem weiterhin benutzt werden. Vorbildlich gelöst.

Fazit

Selbst ich als „Auf-Kabel-Schwörer“ bin von der Maus total angetan. Ich würde Sie für den Preis auch auf jeden Fall wieder kaufen, nach meiner bisherigen Erfahrung würde ich Sie unter Umständen auch für den aktuellen Straßenpreis von ca. 60 Euro kaufen. Den UVP von 80 Euro halte ich aber für zu teuer. Das hängt aber sicher auch von den eigenen Vorlieben und Bedürfnissen ab.