Technik-Workshop

Ich hatte es ja schon mal meine Vorbereitungsmindmap gezeigt, die einigermaßen umfänglich war. Ich habe das Experiment gewagt, mich in ein neues Themenfeld einzuarbeiten: Schulung. Für mich völlig neu, Sprechen vor (vielen und/oder fremden) Menschen ist für mich meist etwas unangenehmes, ich muss mich dazu motivieren und überwinden. Das scheint man mir nicht angemerkt zu […]

Energydrink-Spende

Die Firma In-Live-Events, Cocktailschule und Cocktailservice mit mobiler Bar, hat zwei  Drinks für das Energydrink-Wiki spendiert: Tunnel Schwarze Dose 28 Wer auch ein bisschen Fame und einen Link haben will, darf mir auch gerne möglichst ausgefallene Drinks zukommen lassen. Einfach im Impressum gucken und anschreiben.

I ♥ Wikis

Ich bin ja Wiki-Fan. Und wenn WordPress nur halb so komfortabel wäre, würde ich wohl mit Dokuwiki bloggen. Aber das ist eine ganz andere Baustelle. Der Grund, warum ich diese Zeilen schreibe ist einfach: Was eignet sich besser als ein Wiki für das zentrale Sammeln von Informationen zum Zwecke einer Urlaubsplanung? Genau: <nichts/> Zentrale Anlaufstelle, […]

Link-Ecke #13

Das beste von neulich bis jetzt. Unsortiert. Kreuzwege Alle Macht geht vom Volke aus, so schrieben es die Verfassungsväter ihren Kindern in das Grundgesetz. Geht die Macht in Deutschland wirklich vom Volke aus? Kritische Beobachter werden diese Frage wahrscheinlich verneinen, sind es doch die Parteien, die als Repräsentanten des Volkes immer mehr Macht an sich […]

Medienkompetenz in der Politik

Das es mit der Medienkompetenz in der deutschen Politik nicht weit her ist, ist ja nichts neues, das Gerede von Medienkompetenz in der Generation 30+ auch nicht. Ebenso ist nicht neu, dass der eine oder andere aus diversen Gründen (s)einen Artikel verschönern oder in anderer Form zensieren möchte. Ich möchte Herrn Heilmann hier nicht einmal […]

Knowledgemanagement mit Wikis

Web2.0, User Generated Content, nichts ist näher dran als Wikis. Wikipedia hat es vorgemacht, das Projekt „Lexikon von Menschen für Menschen“ gilt als Referenzbeispiel für das scheinbar funktionierende Modell des „User Genereated Content“. Eine bereitgestellte Plattform und die Aufforderung „Schreibt mal ein Lexikon“ ließen innerhalb weniger Jahre die vermutlich größte Wissenssammlung im Internet entstehen. Das […]