Projekt Nestbau #5: RC1

So, das Wohnzimmer ist nahezu final, momentan fehlt ein LCD-TV um die Wohnwand an die Wand zu schieben, das ist aber akzeptabel und der Workaround macht auch keinen Ärger.

Das Esszimmer ist final, in der Küche fehlt noch ein Schrank, der aufgehängt werden müsste. Das Arbeitszimmer ist als Modul noch Beta, ebenso die Verbindung vom Arbeitszimmer in den Flur an die FRITZ!Box. Das Kabel in den Flur erscheint mir noch nicht der Weisheit letzter Schluss zu sein. Zur Debatte stehen derzeit Devolo-Stecker (85MBit), ein Kabel im Flur unter Teppich oder eventuell ein Fritz-Box-Stecker, wobei dabei die Frage ist, ob der a) etwas taugt und b) Linux-Kompatibel ist (wobei die wahrscheinliche Antwort auf die Frage im Ubuntuusers-Wiki nicht wirklich ermunternd ist).

Allerdings wäre ich dabei mit der Wahl meiner Kommunikation über Kabel eingeschränkt, denn derzeit soll die Devolo-Verbindung nur denTraffic vom Netz und ins Netz leiten, Netzwerkinterne Kommunikation funktioniert über WLAN » FRITZ!Box » LAN bei WLAN-Geräten oder im Arbeitszimmer über einen 100MBit-Switch.

Nun bin ich mal gespannt, wie die Zukunft meines Heimnetzes aussieht und was sonst noch so kommt.

3 Antworten auf &‌#8222;Projekt Nestbau #5: RC1&‌#8220;

  1. Also ich kann dir die Devolo-Lösung wärmstens ans Herz legen – hab ich seit letztem Jahr hier auch im Einsatz und bin total zufrieden damit :)

  2. Vom Kabel-Unterm-Teppich rate ich ab. Die Installationslage habe ich hier seit fast 10 Jahren und man sieht noch immer genau wo das Kabel unterm Teppich versteckt wurde, und das bei einem doch eher dicken Perserteppich ;).

    1. Naja, die Beule im Teppich wäre das letzte, was mich stören würde. Ich habe die Devolo-Stecker heute angeschlossen, beide an Verlängerungskabeln (war nicht anders möglich) und bin jetzt einfach mal gespannt, wie die Dinger sich so machen…

Kommentare sind geschlossen.