Ahoi – Klarmachen zum ändern!

oder: Das Gegenteil von gut ist „gut gemeint“

Vorgestern ging er dann also raus, mein Antrag auf Aufnahme in die Piratenpartei. Mir reicht es. Ich habe genug von unserer Regierung. Wenn das Gegenteil von „gut“ wirklich „gut gemeint“ ist, dann ist unsere Regierung weit davon entfernt, gut zu sein.

Kaum sind die Sperren gegen dokumentierten Kindesmissbrauch beschlossene Sache, geht es rund: Gorny will Seiten mit Urheberrechtsverletzungen sperren lassen, Hessen „illegales Glücksspiel“. Alles zu unserem Besten, natürlich!

Uschi sagt: Zugriffe auf die BKA-Stoppseite werden nicht geloggt, die Zypries sagt, sie werden natürlich geloggt, denn allein der Versuch, sich dokumentierten Kindesmissbrauch anzusehen ist strafbar. Besitzer von IP-Adressen die die auf die BKA-Stopschilder kommen dürfen mit Hausdurchsuchungen rechnen.

Für mich ist das ganze ein klarer FUD-Versuch. Angst vor den Stopseiten, Unklarheit, was jetzt passiert, wenn man so eine Seite sieht. Zweifel und Misstrauen gegenüber jedem Link, der einem begegnet.

Dazu kommen dann die Menschen wie Heinrich Sievers, die meinen, man müsse dann gleich alles zensieren/sperren, was gegen die deutsche Rechtsordnung oder das Rechtsempfinden einiger besonderer Menschen, die die alleinige Wahrheit gepachtet haben –  oder sich zumindest dafür halten – verstößt. Aber befindet sich ja in guter Gesellschaft des Dieter Gorny, der am liebsten P2P-Portale wie die Pirate Bay und ähnliche Angebote auf der Sperrliste sehen möchte. Alles zu unserem Besten, natürlich!

Mir reicht die Gängelung, die unser Staat da unnötigerweise einführt, die zu nichts anderem führen wird als chinesischen Verhältnissen. Da kann Frau Zypries noch millenfach vor „geweckten Begehrlichkeiten“ warnen, den ganzen Mist hat sie doch selbst mitverbockt. Und will noch mehr (s.o.). Als der Atomstrom kam, haben sich auch alle gefreut, bis dann die Atombombe gebaut wurde. Nicht anders wird es mit den Sperrinstrumenten des BKA und unserer Provider laufen. Die Geschichte der technischen Errungenschaften ist immer auch eine Geschichte ihres Missbrauchs, auch und gerade in der neueren Geschichte. Ich habe keine Lust, mich von einem Staat zu „meinem Schutz“ einsperren und zensieren zu lassen.

Die Macht geht vom Volk aus. Aber das pennt – noch. Wenn die Internetausdrucker und Menschenfürblödverkäufer so weitermachen, kann uns eigentlicht nichts besseres passieren, als wenn einer nach dem anderen aufwacht und kapiert, was diese machtgierigen, korrupten Schmarotzer die sich unsere Regierung schimpfen uns mit unseren Steuergeldern antun. Wer braucht schon Dominas? Einen Schlag ins Gesicht jeder Menschlichkeit und Selbstbestimmung bekomme ich doch schon für meine Steuergelder…

Und das ist meine Meinung als Mensch, nicht als Parteimitglied (Bevor mir hier noch Propaganda vorgeworfen wird). Schließlich hat mich meine Meinung und meine Überzeugung den Schritt in die Partei machen lassen, nicht die Meinung der Partei meine Meinung bestimmt.

Nachtrag: Sehr interessant auch das Technik- und Allgemeinwissen des Herrn Sievers bei netzpolitik.org (im letzten Absatz)

3 Antworten auf &‌#8222;Ahoi – Klarmachen zum ändern!&‌#8220;

  1. Viel Glück dabei. Ich halte die Piratenpartei für unfähig und nutzlos, insbesondere, weil sie nichtmal den Mut zu echten Links im eigenen Forum hatten. Aber ich lasse mich gerne von deinen Aktivitäten dort vom Gegenteil überzeigen.
    Gruß

    1. Das ganze auf einen einzelnen Umstand zurückführen halte ich für falsch, da ich die Hintergründe nicht kenne, kann ich dazu auch nichts sagen. Je nach Situation nehme ich hier bestimmte Dinge auch heraus, ein gewisser Kommentator hier hat eine Website angegeben, die zwar am Ende thematisch und moralisch korrekt ist, aber der Link im ersten Moment etwas völlig anderes impliziert.

      Im übrigen habe ich mit den Links heute eine ganz andere Erfahrung gemacht, ob sich das allerdings halten wird, ist eine Frage, die ich derzeit nicht beantworten kann.

      Ich bin gespannt, was da noch passieren kann und wird.

Kommentare sind geschlossen.