Live-Update auf Karmic Koala (Ubuntu 9.10) Tag 2

10:27

Da ich weiss, wie lange sowas dauern kann, habe ich schon mal schnell ne Kopie von etc, home, var und opt angestoßen, damit ich die Nutzerdaten schnell übernehmen kann. Nein, das Backup mittels Partimage ist damit nicht überflüssig gewesen. Schließlich ist das ein Fallback falls nachher gar nix mehr geht. Weiter gehts dann gegen 13.00 Uhr.

13:05

Die Alternate-CD ist gebootet, die Sprache auf Deutsch. Momentan überprüfe ich die CD auf Fehler.

Das Konzept zur Installation sieht folgendes vor:

  • LVM, nicht verschlüsselt (ich arbeite nicht alleine mit dem Rechner)
  • Home-Verzeichnisse werden verschlüsselt
  • ext4
  • Empathy fliegt als erstes, dafür kommt Pidgin übers PPA
  • Danach kommen Anwendungsdaten (Firefox, Thunderbird, GIMP, etc.) zurück

Wenn das alles funktioniert kommt der Kleinkram: Destop-Theme, Compiz und der restliche Spaß.

13:10

Die CD ist ok, die Installation läuft (von der Alternate-CD).

13:25

Blöden Fehler gemacht. Eigentlich brauche ich den LVM nicht. Und gegen ein Software-Raid0 habe ich generell was einzuwenden. Also: Platte manuell partioniert, getrenntes boot,root und home. Fertig. Installation läuft und ich kümmer mich erstmal um die Spüle.

13:52

Zum Glück war ich weg. So einem Fortschrittsbalken zuzusehen wäre irgendwie langweilig gewesen.

14:00

Installation ist fertig. Neustarten, bitte.

15:00

Während im Hintergrund meine Dateien (Bilder etc.)  kopiert werden, kopiere ich zwischendrin einzelne Programm-Nutzerdaten rüber. Firefox und das Blog werden bereits aktiv auf dem Karmic Rechner betrieben. Thunderbird in der deutschen Koala-Installation ist englisch? – wtf?

Das neue Gwibber sieht aber nett aus. Generell ist das Look-And-Feel gegenüber der vorher auf dem Rechner installierten Version deutlich netter geworden. Und ich hab bislang weder die etwas großen Schriften, noch die Einstellungen am Desktop bearbeitet. Aber mit dem Dust-Theme werde ich auf dauer nicht glücklich. Ich freu mich schon auf Shiki.

15:10

Gibts eigentlich irgendwo eine Möglichkeit die Position von den Notify-Dingern einzustellen?

PS: Die Möglichkeit gleichzeitig zu bloggen und auf Kommentare zu antworten find ich ja sehr Wave-mäßig.

15:40

Die Dateien sind gleich drüben. Kommen dann noch die restlichen Einstellugen und die Einstellungen von meiner Freundin. Der Rest der Software wird sich dann im Laufe der Woche weiter führen. Hauptsache ist, die Kiste läuft schonmal und alle Daten sind da.

15:53

mstcorefonts gibts in Karmic nicht mehr, es heisst jetzt ttf-mscorefonts-installer. Gut zu wissen.

17:00

Die meisten Einstellungen und Programme sind installiert. Ein bisschen Gerangel zwischen Terminal, dem tollen neuen Software-Center und der Console mit dem Apt hatte ich. Die Abhängigkeit zwischen dem Session-Indicator und Empathy kotzt mich an, aber vielleicht lässt sich sowas mit etwas weniger abhängigkeitenhörigen Tools nochmal korrigieren. Im Hintergrund läuft grade schon ein bisschen Eclipse- und Dev-Tool-Installation, im Vordergrund warte ich darauf, endlich Miro installieren zu können, damit ich die Videos und Symlinks umbiegen kann. Ebenfalls gedenke ich, anstelle von XAMPP lokal auf die „normale“ Apache-Geschichte zu wechseln, aber das werden wir noch mal sehen. Erstmal muss ich hier ein paar Sachen nach /opt schieben.

Im großen und Ganzen ist das System fertig und funktionös, die Einstellungen kopiere ich aber sehr selektiv zurück, weil ich in den letzten zwei Jahren doch einigen Krempel angesammelt habe. Sonst wäre das vor 2-3 Stunden schon lange fertig.

***

Ich hoffe, das ganze hat euch einigermaßen Gefallen und das nächste Mal, lasse ich mir wieder was einfallen, wenn das nächste Update vor der Tür steht.

12 Antworten auf &‌#8222;Live-Update auf Karmic Koala (Ubuntu 9.10) Tag 2&‌#8220;

  1. Hi,

    ich finde deine Idee super spannend, den Werdegang deiner Installtation live zu dokumentieren. Da ich heute wegen meines Studiums den ganzen Tag vor dem Rechner sitze, ist das eine nett Unterhaltung.

    Ich wünsche weiterhin viel Erfolg.
    Grüße Micha

    1. Autsch. Gute Frage. Daran habe ich beim Abblasen des LVM nicht mehr gedacht. Aber schlecht isses ja nicht, denk ich. Wir überdenken das dann nochmal in 2 Jahren oder so ;-)

  2. „Die Möglichkeit gleichzeitig zu bloggen und auf Kommentare zu antworten find ich ja sehr Wave-mäßig.“

    Ist dies einfach eine Möglichkeit oder wird sie von irgendeinem Programm angeboten (z.b. blogtk). Wenn letzteres von welchem? Fände ich interessant…

    1. WordPress. Im Editmodus wird unter dem Artikel auch eine Kommentar-Übersicht inklusive Antworten-Buttons etc. Habe ich aufgrund meiner bishher zahlenmäßig seltenen (gar keiner) solchen Aktion aber nie so wahrgenommen.

  3. Oh Mann. Also bei mir hat die Installation mit Datensicherung und Zuruecksicherung keine 30min gedauert ;)
    – /etc und /home wegsichern
    – von USB booten, installieren
    – nur die relevanten sachen aus /home zuruecksichern und fertig
    – im laufe von 1-2 Tagen gucken, was man noch aus /etc und /home braucht, fertig.

    1. Nun, da ich mir nicht sicher sein konnte, dass nach 2 Jahren nicht Zeuchs da drin steckt, von dem ich nichts mehr weiss, habe ich ein partimage gezogen, was leider Ewigkeiten dauerte. Hätte ich das vorher gewusst…

      Und da ich dabei die Partitionen neu anlegen wollte, hat das alles eben länger gedauert. Wie gesagt: schneller hätte ich es durchaus haben können.

      Darüberhinhaus musste ich die ganze Sicherung auf externe Platten ziehen, wodurch die Zeiten natürlich dann deutlich verlängert wurden.

Kommentare sind geschlossen.