Die SPD bekommt Oberwasser in Hamburg

Tja, zu früh gefreut für die aktuelle Regierungskoalition. Die SPD holt sich unverdienterweise eine absolute Mehrheit in Hamburg.

Tja, und so leutet sich die nächste Runde des Union-SPD-um-die-Wette-Verkackens an. Da ist immer einer an der Macht, verkackt so doll er kann, und dann kommt der andere an die Macht und verkackt so doll er kann. Und die doofen Wähler haben den Eindruck, etwas verändern zu können. fefe

Das ist ein Zug den ich nicht nachvollziehen kann. Die SPD hat doch lange genug gezeigt, das Sie zwar eine gute, starke Opposition stellen kann, konsequent und nah an ihren Versprechungen regieren liegt ihnen aber fern.

Nunja, die 2% für die Piraten liegen auf dem Stand der Bundestagswahlen 2009, was eigentlich ein Zeichen ist, dass die (Kern-)Themen der Piraten auch 2 Jahre später noch relevant sind.

In diesem Sinne: frohe Kommunalwahl!