Filme der Woche

Ich habe die letzte Woche mal wieder ein paar Filme geschaut:

Black Swan (Blu-Ray)

Harter Film. Sehenswert, auch wenn ich mit mehr Thrill gerechnet hätte und etwas weniger Psycho. Nicht empfehlenswert: Die Bildqualität der Blu-ray.

Iron Man 2  (Blu-Ray)

nää nää nää nänä nääääh. (Das Iron-Man Theme…)

Robert Downey Jr. als arroganter Vollassi, der ganz eigene Probleme hat und die Schlacht mit Mickey Rourke öffentlich austrägt. Story: Nebensache, aber nicht allzu grober Mist, Optik und Sound: Super. Die Sonderausstattung mit den Entwürfen für den Film ist sehenswert.

Von Scarlett Johannson mal abgesehen gibts hier ja auch noch 1-2 Hints auf andere Verfilmungen. Einfach Fun, der Film.

Kick-Ass  (Blu-Ray)

Lange  habe ich darauf gewartet, diesen Film zu sehen. Ich wurde nur hinsichtlich einer Erwartung enttäuscht: Ich dachte der Film wäre lustiger. Allerdings macht ihn das nicht schlechter. Schauspielerisch ist das aus meiner Sicht durchaus gelungen, die Haupt-Charaktere sind nicht ganz so eindimensional, wie man vielleicht erwartet hätte.

Ein Happy-Ending gibts hier vermutlich, explizit gezeigt wurde es nicht.

Frost/Nixon (ZDF, HD)

Puh. Nachts so ein Film. Über ein Interview. Aber ich fand die Vorschau verlockend und habe mir den Film angesehen. Ein netter Turn kurz vor Schluss der Interviews, der zwar das Interview spannend ließ, das Ende aber vorausahnen ließ.

Großartige Nebenrollen machen den Film noch sehenswerter. Schade das einige Nebenrollen sympathischer sind als die Hauptrolle Frost, der immerhin perfekt den arroganten englischen Talkkönig mimt.

Meine Lieblingsrolle in dem Film: James Preston, gespielt von Sam Rockwell.

Wolkig mit  Aussicht auf Fleischbällchen (Blu-ray)

Ein netter Film, grafisch und animationstechnisch stimmig, die Story… Nun ja. Lustig war der Film auf jeden Fall.

 

 

Eine Antwort auf &‌#8222;Filme der Woche&‌#8220;

  1. Ja die Bildqualität von der Black Swan Bluray ist echt nicht dem Format entsprechend. Das wird mir ein ewiges Rätsel bleiben warum Aronofsky immernoch mit Arri 16mm Kameras dreht. Richtig krass ist der Vergleich mit dem Zusatzmaterial das sie mit der D5 und D7 gedreht haben, bei der Schärfentiefe, Rauscharmut und Farbdarstellung die mit modernen DSLRs möglich ist kommt einfach keine analoge Filmkamera mehr mit. Aronofsky scheint halt entweder auf Filmkorn zu stehn oder bekommt einfach nicht genug Budget für besseres Equipment (warscheinlich beides) :/

    trotzdem sehr guter Film dieser Black Swan.

Kommentare sind geschlossen.