ebay erhöht die Preise saftig – mal wieder

Mit dem alten Provisionsmodell ist der maximale Provisionsbetrag erst bei
1.425€ Verkaufspreis erreicht, mit dem neuen „einfacheren“ Provisionsmodell ist der Betrag bereits bei 500€ Verkaufserlös erreicht.

Da die neue Grundprovision generell höher ist als alte, ist die Provision bis 50€ zwar nur geringfügig höher, während die alte Provisionskurve danach merklich abflacht, geht die neue, einfache Provision weiter munter weiter munter bergauf.

Generell fühle ich mich als Privatverkäufer bei ebay immer schlechter aufgehoben. Ich habe wenige bis gar keine Möglichkeiten, etwas gegen „schlechte“ Käufer zu tun und bezahle dafür immer mehr Geld.

Von dem Paypal-Zwang für Privatverkäufer will ich da jetzt gar nicht größer anfangen, aber ich bezweifle, dass man die Paypal-Gebühren für den Zwang erlassen bekommt.

Ich schätze mal, ich werde mich nach geeigneten Alternativen umsehen. Heisetreff als Anzeigenplattform und evtl. hood.de als Auktionsplattform.

Quelldokument für das Diagramm: 2011-05-Ebay-Preise.ods

(Oh, ich war schneller als Golem)

Eine Antwort auf &‌#8222;ebay erhöht die Preise saftig – mal wieder&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.