Es gibt Tage, da verliert man, …

… und es gibt Tage, an denen die anderen gewinnen.

Chronik des Tages:

07:03 Uhr

Aufgewacht. Eine halbe Stunde zu spät. Ich bin zu müde und zu faul, mich zu hetzen um den Bus eine Viertelstunde später zu erreichen. Was auch nicht nötig ist, da mein offizieller Arbeitsbeginn 09:00 Uhr ist.

07:20 Uhr

Festgestellt, dass der Server nach Kernelupdates verlangt. Sie zu installieren war ein großer Fehler. Das WLAN des „Servers“ funktioniert nicht mehr. Panik.

Mehrfaches rebooten nach Änderungen an der /etc/network/interfaces und dem flüchtigen Versuch den Treiber neu zu installieren hilft nichts. Klemme das Kabel vom normalen Rechner ab und an den Server.

Stelle die IP-Adressen von beiden Interfaces auf die gleiche IP und fahre das WLAN mit ifdown ra0 herunter. Es läuft, aber meine Freundin wird sich nicht freuen, wenn Sie später nicht ins Netz kommt.

08:20 Uhr

Sitze im Bus. Mache den MP3-Player an.

08:21 Uhr

MP3-Player hört auf Musik wiederzugeben – er hat sich aufgehängt. Ich habe natürlich keine Büroklammer mit, mit der ich den Reset-Knopf drücken könnte.

09:10 Uhr

Fahre per SSH das ra0-Interface hoch. Mit immer noch der gleichen IP wie bei eth0. Sehe im IRC wie sich mein Rechner nach ein paar Minuten mit einem Ping timeout verabschiedet. Dummer Fehler.

***

Scheisstag, ist da glaube ich eine wirklich zutreffende Beschreibung.

21:29 Uhr

Der Server läuft wieder. Nach etwas Arbeit und einer diesmal fachmännisch durchgeführten Installation mit checkinstall und einer etwas mühseligen Entfernung eines alten rt2860-Treibers… Ach ja, ich habe dann meine Config auch mal von WPA auf WPA2 umgestellt…

7 Antworten auf &‌#8222;Es gibt Tage, da verliert man, …&‌#8220;

  1. server? wlan? mp3-player? reset-knopf?
    das ist vorher schon ne ganze menge mehr schief gelaufen…

    1. Nun, der Betrieb eines Servers über WLAN mag ungewöhnlich sein, ist im Fall meines Heimservers aber 1. unumgänglich, da ich nicht die ganze Wohnung zerkloppen will und 2. mit der derzeitigen Ausrüstung die schnellste Option, da die Alternative „Devolo“ heisst.

      Der MP3-Player mit seinem nicht erreichbaren Reset-Knopf ist ne andere Baustelle und die Aufhängung war (glücklicherweise) nicht reprodizierbar.

  2. Server mit WLAN ist doch vollkommen in Ordnung, es spricht nichts dagegen, wenn alle Bandbreiten ausreichen :)

    Aber: Updates (und nicht nur Kernel~) installiert man immer dann, wenn man auch Zeit hat, sich darum zu kümmern! ;)

  3. Wollte schon feixen: naaaa, aus Versehen die ‚proposed‘-Quellen aktiviert? So ist es mir nämlich letztens passiert. Schöne Frickelei mit dem Zweitrechner, dem USB-Stick und diversen DEB-Paketen bis das WLAN wieder lief.

Kommentare sind geschlossen.