Backups mit dem NAS

Nach langer Zeit bin ich schlussendlich dazu übergangen, meine Backups von Push- auf Pull-Style umzustellen. Naja, gut, nicht komplett. Schritt 1: rsnapshot lokal Auf meiner EeeBox und meinem vServer laufen jede Nacht Backup-Jobs mit rsnapshot, die lokal nach /backup/ (7 daily, 4 weekly) abgelegt werden. Vorteil: Durch Hardlinks wird wenig Platz verschwendet, alte Versionen sind direkt verfügbar. Nachteil: […]

Ubuntu Kernel 2.6.32-28-generic

Aus meiner Erfahrung kann ich vor dem aktuellsten Kernel („2.6.32-28-*“) von Canonical nur warnen, wenn man einen rt2860sta-Treiber (Ra-Link-Wlan) oder Compiz via dem (seitens Ubuntu-Manager installierten) proprietären Nvidia-Treiber nutzt. Weder das eine noch das andere funktionierte mit dem Kernel, der Ubuntu-Treiber-Manager kann auf dem Desktop keine neuen Nvidia-Treiber installieren, der Server kann das Paket linux-backports-modules-wireless-lucid-generic […]

Fritzbox per SSH-Tunnel „fernwarten“

[red_box] Das ganze lässt sich unter Umständen auch gut verbinden mit einem OpenVPN verbinden, das ein Client-Netz bekanntgibt. Insbesondere für Kabel Deutschland / Unitymedia Neukunden ist das interessant, wenn auf DS-Liste gesetzt wird. [/red_box] Wer kennt das nicht. Man hat eine Fritzbox und will da reingucken. Von unterwegs. Klar, wollte ich das zuhause tun, bräuchte ich […]

Wer lesen kann ist klar im Vorteil – RaLink RT2860 unter Ubuntu

Ich glaube, ich hatte neulich mal erwähnt, dass mit einem Kernelupdate auf 2.6.31-20 bei mir ein paar bescheidene Probleme mit dem WLAN begannen. Ich hatte mich damals für die Option „den Treiber von RALink runterladen und kompilieren“ entschieden, obwohl in dem Wiki-Artikel gleich als allererstes stand: Mit Ubuntu 9.10 läuft der Treiber (getestet mit RT2860) […]

Es gibt Tage, da verliert man, …

… und es gibt Tage, an denen die anderen gewinnen. Chronik des Tages: 07:03 Uhr Aufgewacht. Eine halbe Stunde zu spät. Ich bin zu müde und zu faul, mich zu hetzen um den Bus eine Viertelstunde später zu erreichen. Was auch nicht nötig ist, da mein offizieller Arbeitsbeginn 09:00 Uhr ist. 07:20 Uhr Festgestellt, dass […]

Out-Of-My-Way-Messaging mit irssi, bitlbee und screen

Warum ich meine konsolenbasierte Instant-Messaging-Lösung zu schätzen weiss. Ich habe seit 1999 ICQ, und irgendwann seit 2001 oder 2002 Trillian benutzt. Danach bin ich zu Miranda gewechselt und seit 2 Jahren bin ich überzeugter Pidgin-Nutzer. Seit ein paar Wochen bin ich dies aber mit Einschränkungen. Ich habe auch während ich im Büro sitze Messenger laufen. […]

Ein Server mit der Eee Box und Ubuntu #3 – DynDNS

Da ich den Server extern zur Verfügung stelle, brauchte ich ein entsprechendes Konzept. Mein Gedanke war die Errichtung einer Subdomain-Struktur: xyz.dyndns.org projektverwaltung.xyz.dyndns.org projektabc.xyz.dyndns.org Das ganze sollte über vhost-Configs abgedeckt werden. Jetzt fehlt mir leider eine qualifizierte Übersicht über die DynDNS-Dienste, die in der Fritz!Box vorkonfiguriert sind und die über eine Wildcard-Option verfügen. Auch wenn man […]

Ein Server mit der Eee Box und Ubuntu #2 – Netz

Das Einrichten des WLANs war etwas komplizierter als angenommen, immer ging es überhaupt, sprich: Ein Treiber war vorhanden, eine Anleitung auch. Sicher gibt es einfacherere Dinge, als den Treiber für eine RALink RT2860 zu installieren, aber das geht dann auch, wenn man ein paar einfache Dinge beachtet. Da ich mich nicht auf meinen DHCP verlassen […]

Ein Server mit der Eee Box und Ubuntu #1 – Installation

Okay. Es mag viele geben, die jetzt fragen, warum ausgerechnet die Eee Box? Die Antwort ist eigentlich einfach: Ich will mir keinen vServer mieten, einen Rootserver noch weniger. Datenhaltung zuhause ist mir in manchen Fällen wichtig. Für die Eee Box habe ich mich aufgrund eines verdammt guten Angebotes und ihrem niedrigen Stromverbrauch entschieden. Dazu kommt […]