Schadensbegrenzung beim RMV?

Nach meiner letzten Mail zeigte man noch einmal sehr deutlich, dass man seitens des Rhein-Main-Verkehrsverbundes nicht verstanden hatte. Zuerst bekam ich eine Mail von der KVG Main-Kinzig, an der die Busfahrpläne angehängt waren.

Danach trudelte die folgende „Entschuldigungsmail“ bei mir ein.

Sehr geehrter Herr […],

zunächst möchten wir uns für unsere falschen Angaben in der letzten Mail entschuldigen.

Die Meldungen, die sie suchen finden sie unter:
http://www.rmv.de/auskunft/bin/jp/query.exe/dn?view=trafficmap&trafficmap_x=9295000&trafficmap_y=50254000&trafficmap_zoom=40000#map
http://www.rmv.de/auskunft/bin/jp/help.exe/dnl?tpl=rss_feed&region=9

Um zu dieser Seite zu gelangen gehen sie bitte auf www.rmv.de auf ‚Fahrplanauskunft‘ > ‚Verkehrsmeldungen regional‘ > Main-Kinzig-Kreis und Hanau.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie trotz des unangenehmen Vorfalls auch zukünftig zu unseren Fahrgästen zählen dürften. Hierbei wünschen wir Ihnen gute und problemlose Fahrt.

Meine Antwort:

Wer bitte tut das? Ich gebe eine Verbindung an und gehe davon aus, über dermaßen vorhersehbare Abweichungen informiert zu werden. Kann man diesen Link nicht in den Hinweistext einbauen?

Ich bin im Gegensatz zu einigen anderen Menschen durchaus in der Lage, mir PDFs und Co. aus dem Internet zu holen. Allerdings finde ich den bisherigen Umgang mit der Baustelle gelinde gesagt eine Frechheit.

Das, wann und wo die Baustelle sein würde, war lange genug im Vorfeld bekannt. Der RMV und die angeschlossenen Unternehmen haben keinerlei Informationen an Haltestellen ausgehängt, die Fahrer und die RMV-Webseite konnten Freitags _keinerlei_ Auskunft geben, nur die Firma Stroh hat eine (auch jemanden, der Abitur hat) extem unverständliche Information ausgehängt, mit dem Hinweis, die Personen könnten sich den Fahrplan auf der Internetseite der Firma Stroh herunterladen.

Wir haben eine „Onliner“-Quote von unter 99%, so das man davon ausgehen kann, dass nicht jeder Bus fahrende Mensch auch Internet hat und diese Aufgabe bewerkstelligen kann. Auf den Fahrplänen der Firma Stroh ist der Shuttlebus Oberrodenbach – Hanau zusammen mit der Linie
52 aufgedruckt, was aber relativ zweckfrei ist, da ich diesen Weg mit der 53er Linie fahren muss.

An den Haltestellen hingen bis Mittwoch keine Schilder bzw.
aktualisierte Fahrpläne. Darüberhinaus gibt die RMV-Webseite weiterhin die alte Verbindung aus.

Wenn Sie mich fragen, ist das eine großflächige Kapitulation vor einer relativ einfach lösbaren Aufgabe und eine Verspottung von
Nicht-Internet-Nutzern.

Für Menschen, die auf den ÖPNV angewiesen sind, ist das ein Schlag ins Gesicht.

Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr Unternehmen in Zukunft pro-aktiver auf die Menschen zugeht und eine deutlich bessere Informationspolitik entwickeln würde.

(Das Mailing-System, das es nicht schafft, ordentliche Replies zu
verschicken ist ein ganz anderer Punkt).

Die Mails sind mittlerweile 6 Tage her, verlinkungstechnisch ist da beim RMV immer noch nichts passiert. Antworten bekam ich auch keine mehr. Der RMV will das scheinbar aussitzen. Ende der Woche ist die Baustelle (wenn alles nach Plan läuft) fertig und seitens des RMV scheint kein Bedarf zu einer Reflektion des eigenen Kommunikationsverhaltens zu geben.

Zusammen mit den Preisen und der Unflexibilität im außerstädtischen Raum, ist es doch wenig verwunderlich, das die Mehrzahl der Menschen auf den Individualverkehr setzt.

Eine Antwort auf &‌#8222;Schadensbegrenzung beim RMV?&‌#8220;

  1. Hallo Beschwerde die Linie 181 ist am 25.01.2017 Abfahrt Ostermühle um 16.24 h ist mal wieder nicht gefahren. Super an den folgenden Haltestellen standen auch noch Freunde. Man wollte zum Stammtisch nach Geisenheim in Leute mein die Domstube, wo ein Tisch bestellt wie schon öfter Mittwochs. Fazit die alten Leute mein Onkel von der Ostermühle 86 und Tante 81 Jahre, haben kaum noch eine Möglichkeit ohne Auto irgendwo hin zu kommen. Wollt Ihr diese Linie auch noch systematisch kaputt machen.
    Ende vom Lied die anderen wurden angerufen, der Tisch wieder abbestellt, der Stammtisch ausgefallen. Das kann es ja nicht sein. So geht das öfter. Ich selbst auch schon mehrmals betroffen. Aber was sollen ein paar Tchibo Gutscheine, gegen einen schönen ausgefallenen Stammtisch-Nachmittag für ältere Leute, schon ausrichten. Das ist doch kein Ersatz. Vielleicht sollte man die Busfahrer mal besser überprüfen, wo die abhängen wenn sie nicht fahren!!

Kommentare sind geschlossen.