Link-Ecke #70

grunt – die Lösung für mein Problem

Holla. Das grunt.js bietet mit den Modulen grunt-contrib-watch und grunt-contrib-less genau das, was ich immer gesucht habe für WordPress-Projekte.

/*global module:false*/
module.exports = function(grunt) {

    // Initialisiert Grunt mit den folgenden Projekteinstellungen
    grunt.initConfig({
		less: {
			development: {
				options: {
					paths: ["less"]
				},
				files: {
					"style.css": "style.less"
				}
			},
			production: {
				options: {
					paths: ["less"],
					compress: true
				},
				files: {
					"style.css": "style.less"
				}
			}
		},
		/*
			Watch less files
		*/
		watch: {
			styles: {
				files: '*.less',
				tasks: ['less:development']
			}
		}

    });

	grunt.loadNpmTasks('grunt-contrib-less');
	grunt.loadNpmTasks('grunt-contrib-watch');

    // Default task, der ausgeführt wird, wenn man Grunt
    // ohne weitere Parameter aufruft.
    grunt.registerTask('default', 'less:development');

};

Gist bei Github

 

Inspiriert dazu wurde ich durch einen Artikel bei den Webkrauts. Fertig ist mein Gruntfile allerdings noch nicht. Da muss noch ein bisschen Feinarbeit getan werden.

Neues Feature für Webentwickler im Firefox-Inspector: hover, active und focus simulieren

Nachdem im Firefox seit irgendeiner Version 10+ ein eigener HTML-Inspektor vorhanden war, der Firebug in so ziemlich allen Belangen „unterlegen“ war, hat sich mit einem „Killer-Feature“ seit Version 14 das Blatt gewendet.

Screenshot des Inspectors aus Firefox 13

Screenshot des Inspectors aus Firefox 13

Was dem Firebug bisher immer abging war das ordentliche Untersuchen von :hover, :focus und :active-Stati von Elementen.

Screenshot des Inspectors aus Firefox 14

Mit dem Inspector in Firefox 14 lassen sich die Stati :hover, :focus und :active fest einstellen, so dass man CSS-Dropdown-Menüs bequem auch in den tieferen Ebenen untersuchen kann. Die Releasenotes schweigen erstaunlicherweise sich bezüglich dieses extrem nützlichen Features übrigens aus…

So. Nun bin ich auf den Nachschlag des Firebug-Entwicklers sehr gespannt.

(Wer sich jetzt fragt, welches Projekt hier als Beispiel für das neue Feature herhalten musste: das Projekt heisst leDashboard und soll ein iGoogle-Ersatz werden.