The Road to Raspbian Jessie #2

Weiter geht es mit der Übernahme der Konfiguration der Dienste auf den neuen „Server“. Fangen wir an mit Bitlbee. Part 3: Bitlbee Bitlbee ist dabei gleich die größte Herausforderung, denn der Dienst läuft auch mit einem eigenem User, der zusätzlich zu den „normalen“ Daten in /etc gleichzeitig auch Dateien mit eigenen Konfigurationen. Die werden deswegen […]

The Road to Raspbian Jessie #1

Nachdem ich an verschiedenen Stellen schon mal las, dass ein direktes Upgrade von Raspian Wheezy auf Raspian Jessie nicht so ohne weiteres funktionieren würde, habe ich beschlossen, eine zweite SD-Karte zu kaufen (genauer: eine MicroSD mit Adapter, man weiss ja nie, ob einem nicht doch noch irgendwann ein Raspberry2 in die Hände fällt) und die […]

IP-Forwarding für den OpenVPN-Server

Da neulich mein vServer neu gestartet wurde, bin ich darauf gestoßen, dass es vielleicht eine gute Idee wäre, das IP-Forwarding im Server permanent anzuschalten, damit ich über mein OpenVPN zu Hause mehr als nur den Raspberry sehe. Dazu habe ich ein How-To gefunden (interessant war für mich der permanent-Part, den Rest kannte ich schon).

Mit dem VPN hinter eine Firewall

Ich mag VPNs. Vor allem das P darin. Und wenn man öfter mal in nicht vertrauenswürdigen Netzen unterwegs ist, ist das auch eine tolle Sache. Nun hat sich mein neuer Internet-Provider entschieden, dass ich nur IPv6 „richtig“, aber mit dynamischem Netzpräfix bekomme, IPv4 dafür nur über Carrier-NAT. Wenn ich zuhause sitze und surfe, ist das […]

Herzlich willkommen im Netz der Zukunft?

Eine Geschichte aus dem Internet des Breitband-MKK-Ausbaus mit dem klangvollen Untertitel: „Der Fluch der tanzenden Schildkröte“ Nicht, dass jetzt jemand denkt mein Internet wäre kaputt oder völlig unbrauchbar, das ist es nicht. Ich habe 27MBit/s Downstream und 2,6MBit/s Upstream zuhause. Und ich habe IPv6, bin damit also schon im Netz der Zukunft angekommen. Allerdings stößt […]

Verkaufe: ASUS EEEBox B202

Beschreibung Dieser wunderbare Mini-PC hat mir lange als Server auf Ubuntu-Basis gedient, hat aber in meinem Fall mehr Strom verbraucht, als eine sparsamere Hardware, die für mich völlig ausreicht. Im Normalbetrieb hat das Gerät bei mir ca. 13-14 Watt verbraucht. Wenn ich nicht einen Raspberry Pi gekauft hätte, würde das Gerät hier immer noch laufen, […]

Restrukturierung meiner Hardware

Mein letzter Stand der funktionierenden Konfiguration des Heimnetzes war, nach der Änderung des NAS-Standortes und der damit verbundenen Umstellung von Devolo auf eine Fritz!Box als WLAN-Repeater, der folgende: Wohnzimmer: Fritz!Box 6360 von Unitymedia WLAN Wii PS3 Notebook Touchpad Arbeitszimmer: Fritz!Box 7240 (WDS-Repeater der Fritz!Box im Wohnzimmer) LAN an der Fritz!Box Desktop-Rechner EEEBox NAS (Synology DS213) […]