Was fehlt: Autorip für alle Inhalte!

Autorip bei CDs Amazon bietet ja nun schon eine Weile für die meisten(?) CDs AutoRip an. Das bedeutet, wenn ich eine CD kaufe, die dieses unterstützt, bekomme ich direkt bei Kauf in der Amazon-Cloud die MP3s des Albums bereitgestellt. Komfortgewinn Auf dem Android-Phone oder Kindle kann ich die Dateien direkt runterladen, oder auch am Rechner. […]

E-Book-Reader, mal wieder

Ein Bekannter von mir hat sich damals einen der ersten OYOs gekauft. Nun ist es so, dass Thalia auf Adobe Digital Editions setzt, eines der etablierten DRM-Systeme beim „Schutz“ von E-Books. Um das zu Nutzen braucht man eine Adobe-ID. Das hat >2 Jahre lang gut funktioniert. Bis der OYO kaputt gegangen ist. Er hat sich […]

Wie man mit falsch abgerechneten Digitalen Gütern verfahren kann – oder auch nicht.

Ich hatte es ja bereits im Artikel über eBooks angekündigt, etwas über falsch abgerechnete Digitalgüter und die Gunst des Verkäufers zu schreiben. Ich stolperte also über ein Angebot von Amazon, MP3-Alben für 2,98€ zu kaufen. Ich, der ja sonst keine MP3s kauft, fand ca. 3€ für eine Red Hot Chili Peppers Album aber erstmal einen […]

eBooks, Stand der Dinge

Da ich eigentlich gerne lese und hintergrundbeleuchtete Screens dafür nicht allzu praktisch sind (auf Dauer), habe ich mich am Wochenende mal angeschaut, was die derzeit aggressiv beworbenen Konkurrenten zum Kindle und der König der eBook-Reader so bringen. Amazon Kindle Der Branchenprimus. Der Kindle ist gebunden an Amazon und den Kindle-Shop, andere Systeme und Formate sind […]

Amazon Silk Browser auf dem Kindle Fire

oder: wie Amazon den Webverkehr von Tablets mitlauschen will http://www.youtube.com/watch?v=_u7F_56WhHk&feature=player_embedded Amazon bietet bei seinem neuen Tablet „Kindle Fire“ einen neuen „revolutionären“ Browser an. Warum ich das so betone? Weil die Idee, den ganzen HMTL/CSS/JS-Kram ausgelagert vorzuberechnen und zu optimieren nicht neu ist. Opera Mini macht das in Extremform indem es aus Webseiten Bilder mit Imagemap […]